Agenda 21 Filmgespräche

Seit Juli 2004 findet jeden dritten Dienstag im Monat ein Kinoabend mit AGENDA-21-Bezug im Kino Breitwand statt - die ersten 14 Jahre ganzjährig in Herrsching, seit September 2018 in Seefeld zwischen September und März. Vor Beginn jedes Films gibt es eine Einführung durch ein Mitglied des AK Eine Welt der Herrschinger Agenda 21. Im Anschluss an den Film ist Gelegenheit zu einem Filmgespräch mit dem Regisseur oder einem Experten zum jeweiligen Thema. Das Programm entsteht in Zusammenarbeit mit Matthias Helwig, dem Betreiber der Breitwand-Kinos in Seefeld, Gauting und Starnberg.

Die Reihe AGENDA 21-Kino wird von der Gemeinde Herrsching gefördert

Welche Filme kommen demnächst? Schauen Sie nach unter Veranstaltungen oder auf der Breitwand-Homepage unter http://www.breitwand.com/home/cm/static-3/agenda21.html

Bisherige Filme (Flyer jeweils im Archiv):

2019

Januar 2019: "Banana Pancakes and the Lonely Planet". Doku über Backpackertourismus in Laos von Daan Veldhuizen. Filmgespräch mit Marko Junghänel, Vorstand bei der Studiengruppe Tourismus und Entwicklung e.V. (Einführung pdf)

2018

Dezember 2018: "Zeit für Utopien". Doku von Kurt Langbein über zukunftsfähig Projekte in Landwirtschaft und Elektronik. Filmgespräch mit der Protagonistin Petra Wähning. (Einführung pdf)

November 2018: "Eldorado". Dokumentation von Markus Imhoof über die Seenotrettung. Filmgespräch mit Benedikt Funke, Kapitän auf dem Rettungsschiff Iuventa. (Einführung pdf)

Oktober 2018: "Bauer unser". Doku von Robert Schabus über Wachstumszwang und Industrialisierung in der Landwirtschaft. Filmgespräch mit Sepp Dürr, BioBauer und MdL der GRÜNEN. (Einführung pdf)

September 2018: "Auf der Jagd - Wem gehört die Natur?". Doku von Alice Agneskirchner über die Jagd und die Wildtiere in Deutschland. Filmgespräch mit Prof. Dr. Josef Reichholf (Einführung pdf).

April 2018: "Cinema Paradiso". Spielfilm von Giuseppe Tornatore über Dorf und sein Kino im Süden Italiens. Filmgespräch mit dem BREITWAND-Kinobesitzer Matthias Hellwig anlässlich des Abschieds des Kinos BREITWAND von Herrsching.

März 2018: "Beyond the red lines - Systemwandel statt Klimawandel". Doku von Luciano Ibarra und Sylvain Darou über die Bewegung gegen die globale Erwärmung von Cine rebelde/Freiburg. Filmgespräch mit Aktivisten von „Ende Gelände“(Einführung pdf).

Februar 2018: "Wer wagt beginnt". Doku von Ulrike Bez über die Wohnbaugenossenschaft wagnis eB in München. Filmgespräch mit der Regisseurin. (Einführung pdf)

Januar 2018: "Future Baby". Doku von Maria Arlamowsky über die Zukunft der menschlichen Reproduktion, Filmgespräch mit Kirsten Achtelik, MItarbeiterin beim Gen-ethischen Natzwerk Berlin.  (Einführung pdf).

 

2017

Dezember 2017: "Sameblod". Spielfilm von Amanda Kernell über die Rassismuserfahrungen eines Mädchens vom Volk der Sami im Schweden der 30er Jahre. Filmgespräch mit Dietmar Hasse, Gesellschaft für bedrohte Völker e.V. (Einführung pdf).

Dezember 2017: "Chocolate de Paz". Dokumentation von Gwen Burnyeat und Pablo Mejía Trujillo über das Dorf  San José de Apartadó in Kolumbien, das sich während des Bürgerkriegs zur "Friedensgemeinde" erklärt hat. Filmgespräch mit mit Sarah Fritsch von den Peace Brigades International.

November 2017: "Dil Leyla". Doku über die jüngste Bürgermsiterin der Türkei, von Asli Özarslan. Filmgespräch mit Sabrina Proske (Produzentin) und Kerem Schamberger (Türkei-Experte). (Einführung pdf)

Oktober 2017:" Weiloisirgendwiazamhaengd". Doku von Erwin Mertl und dem Agrarbündnis Berchtesgadner Land/Traunstein über den Zustand der bayerischen Landwirtschaft und was sich ändern muss. Filmgespräch mit Leonhard Strasser, Sprecher des Agrarbündnisses. (Einführung pdf).

September 2017: "Death By Design". Doku über die Schattenseiten der Elektronikproduktion von Sue Williams. Filmgespräch mit Zsofia Tölgyi, Produktassistentin von Nager IT e.V. (Einführung pdf).

August 2007: "System Milch". Doku über Tierhaltung und Michproduktion von Andreas Pichler. Filmgespräch mit den Regisseur. (Einführung pdf).

Juli 2017: "Worlds Apart" - Spielfilm von Christophoros Papakaliatis über drei Liebesgeschichten im krisengeschüttelten Griechenland. Filmgespräch mit Costas Gianacacos, Leiter des Griechischen Hauses in München. (Einführung pdf).

Juni 2017: "Batushas Haus"- Doku von Jan Gollob und Tino Glimmann über ein wild wachsendes Haus in Prishtina/Kosovo. Filmgespräch mit Bujar Nrecaj, kosovarischer Architekt. (Einführung pdf).

Mai 2017: "Der Himmel wird warten". Spielfilm von Marie-Castille Mention-Schaar über die Anwerbung junger Menschen durch militante Islamisten. Filmgespräch mit Holger Schmidt, Leiter des Kompetenzzentrums für Deradikalisierung beim Bayerischen Landeskriminalamt. (Einführung pdf).

April 2017: "Magie der Moore". Naturfilm von Jan Haft. Filmgespräch mit dem Geobotaniker Burkhard Quinger (Einführung pdf)

März 2017: "God is not working on Sunday, eh!". Doku über die Rolle der Frau im Versöhnungsprozess und in der Politik Ruandas, von Leona Goldstein. Filmgespräch mit Maria Goeth, Ruandahilfe e.V. München, und Friedemann Gereiner, Honorarkonsul der Republik Ruanda (Einführung pdf).

Februar 2017: "Der Schamane und die Schlange". Spielfilm von Ciro Guerra über Kolonialismus und die Ausbeutung der Indios und des Amazonas-Regenwalds. Filmgespräch mit Elke Falley-Rothkopf, INFOE e.V.Köln (Einführung pdf).

Januar 2017: "Raving Iran". Doku von Susanne Meures über zwei iranische Technomusiker. Im Rahmen der Herrschinger Woche "Asyl ist Menschenrecht".

Januar 2017: "Neuland". Doku von Anna Thommen über eine Integrationsklasse junger Migranten in der Schweiz. Im Rahmen der Herrschinger Woche "Asyl ist Menschenrecht".

Januar 2017: "Sonita". Doku von Rokhsareh Maghami über eine afghanische Rapperin und Frauenrechtlerin. Im Rahmen der Herrschinger Woche "Asyl ist Menschenrecht".

Januar 2017: "Leviathan". Spielfilm von Andrej Swjaginzew über Korruption und Machtmissbrauch in Russland. Filmgespräch mit Nikolai Klimeniouk, russicher Journalist und Autor (Einführung pdf).

2016

Dezember 2016: "Sture Böcke". Spielfilm von Grimur Hákonarson über zwei Brüder und Schafzüchter in Island. Filmgespräch mit Bryndis Eliasdottir (Einführung pdf).

November 2016: "Vom Töten Leben". Doku von Wolfgang Landgraeber über eine dedutsche Kleinstadt, in der Kriegswaffen produziert werden. Filmgespräch mit dem Regisseur (Einführung pdf).

Oktober 2016: "Trading Paradise". Doku vo Daniel Schweizer über den internationalen Rohstoffhandel. FIlmgespräch mit Alejandro Pacheco Zapata, Aluna Minga e.V. (Einführung pdf).

Oktober 2016: "Bikes vs. Cars". Doku von Frederik Gertten über nachhaltige Mobilität. Filmgespräch mit Thomas Allner-Kiehling, ADFC Starnberg.

September 2016: "The True Cost". Doku von Andrew Morgan über den wahren Preis von Mode und Fast Fashion, Filmgespräch mit Christiane Schnura, Clean CLothes Campaign. (Einführung pdf).

Juli 2016: "Ida". Spielfilm von Paweł Pawlikowski über zwei Frauen im Polen der 60er Jahre. FIlmgespräch mit Tomasz Zapart. (Einführung pdf)

Juni 2016: "Wer rettet wen". Dokumentarfilm Leslie Franke und Herdolor Lorenz über Finanzkrisen und Rettungsschirme in Europa. Filmgespräch mit dem Soziologen Prof. Dr. Stephan Lessenich. (Einführung pdf).

Mai 2016: "An der Seite der Braut". Dokumentarfilm einer Flucht von fünf Syrern durch Europa unter dem Schutz einer fingierten Hochzeitsgesellschaft, von Antonio Augugliaro, Gabriele del Grande und Khaled Soliman al Nassiry. Filmgespräch mit der Familie Jasem, Flüchtlinge aus Damaskus. (Einführung pdf).

April 2016: "Timbuktu". Spielfilm von Abderrhame Sissako über die Eroberung der mailschen Stadt Timbuktu durch Islamisten. Filmgespräch mit Momo Sissko, deutsch-malischer Kulturverein A.I.M.A Köln. (Einführung pdf)

April 2016: "Good Food Bad Food" - Doku von Coline Serreau über die Zukunft der Landwirtschaft und der Welternährung. Filmgespräch mit Marel Nussberger und Dr. Richard Bartels. (Einführung pdf)

März 2016: "La Buena Vida - Das gute Leben" - Doku von Jens Schanze über den Konflikt zwischen der größten kolumbianischen Kohlenmine und dem indigenen Volk der Wayúu. Filmgespräch mit dem Regisseur (Einführung pdf)

Februar 2015: "Kalyug". Doku über das indigene Volk der Bhil in Indien, seine Mythen und seine Probleme in der Neuzeit. Filmgespräch mit dem Regisseur Juri Mazumdar. (Einführung pdf)

Januar 2015: "ThuleTuvalu". Doku von Matthias von Gunten über die Auswirkungen des Klimawandels auf indigene Völker in Grönland und der Südsee. Fimgespräch mit Lukas Köhler, Geschäftsführer des Zentrums für Umweltethik und Umweltbildung der Hochschule für Philosophie München. (Einführung pdf)

2015

Dezember 2015: "We come as friends". Doku von Hubert Sauper über die Situation im Südsudan und über Neokolonialismus. Filmgespräch mit Ahmed Bakhit, Mitglied von "Handwerker für Darfur e.V."   (Einführung pdf)

November 2015: "Reise zum sichersten Ort der Erde". Dokufilm von Edgar Hagen über die Suche nach einem Endlager für Atommüll. Filmgespräch mit Karin Wurzbacher, Umweltinstitut München e.V. und Mütter gegen Atomkraft e.V. (Einführung pdf)

Oktober 2015: "Ravioli - Träume in Dosen". Dokufilm von Katja Gauriloff über die Lebensmittelindustrie in Europa. Filmgespräch mit Dr. Richard Bartels, Slow Food Fünfseenland (wegen Krankheit abgesagt). (Einführung pdf)

September 2015: "Still". Dokufilm von Matti Bauer über eine Jungbäuerin am Tegernsee. FIlmgespräch mit dem Regisseur. (Einführung pdf)

August 2015: "Landraub". Dokufilm von Kurt Langbein über den internationalen Handel mit Ackerland. Filmgespräch mit Marlies Olberz (FIAN) und dem Regisseur. (Einführung pdf)

Juli 2015: "Willkommen auf Deutsch". Dokufilm über die Aufnahme von Flüchtlinge und unsere Willkommenskultur. Filmgespräch mit dem Starnberger Landrat Karl Roth und mit Stefan Dünnwald, Mitglied im Bayerischen Flüchtlingsrat. (Einführung pdf)

Juni 2015: "Wem gehört die Stadt - Bürger in Bewegung". Dokufilm von Anna Ditges über die Auseinandersetzung um ein Investoren-Bauprojekt in Köln. FIlmgespräch mit Susanne Socher, Vorsitzende von "Mehr Demokratie e.V.". (Einführung pdf)

Mai 2015: "Night Moves". Dramatischer Spielfilm von Kelly Reichardt über Öko-Aktivisten in den USA. Filmgespräch mit Helmut Straßer, Gruppenkoordinator Greenpeace München. (Einführung pdf)

April 2015: "Das Geheimnis der Bäume". Naturfilm von Luc Jaquet. Filmgespräch mit Dr. Helmut Klein, Biologe, ehem. waldpolitischer Sprecher des BUND. (Einführung pdf)

März 2015: "Salz der Erde".  Film von Wim Wenders über den Fotografen Sebastião Salgado. Filmgespräch mit Ulrich Reinhardt, Fotojournalist und Mitbegründer der Reportage-Agentur Zeitenspiegel. (Einführung pdf)

Februar 2015: "Zum Beispiel Suberg". Doku-Film über den „Strukturwandel“ eines Dorfes in der Nähe von Bern von Simon Baumann. Filmgespräch mit Martin Wölzmüller, Bayerischer Landesverein für Heimatpflege e.V. (Einführung pdf)

Januar 2015: "Giftige Geschäfte - der Elektromüll-Skandal". Doku von Cosima Dannoritzer über den illegalen Export von Elektroschrott in Schwellen- und Entwickungsländer. FIlmgespräch mit der Regisseurin. (Einführung pdf)

2014

Dezember 2014: "Zeit der Namenlosen". Doku von Marion Leonie Pfeifer über Armutsvermarktung und Zwangsprostituion in Deutschland. Filmgespräch mit Inge Bell, Osteuropaexpertin und Menschenrechtsaktivistin, und mit der Regisseurin. (Einführung pdf)

November 2014: "CitizenFour". Doku von Laura Poitras über die NSA-Überwachungsadfäre und Edward Snowden. Filmgespräch mit dem IT-Sicherheitsexperten Hartmut Goebel, Digitalcourage e.V. (Einführung pdf)

Oktober 2014: "Consumed - in den Fängen der Bestie". Doku von Richard Heap über die Ursachen und Folgen des Konsumismus. FIlmgespräch mit Prof. Karl-Werner Brand, Dozent, Autor und Berater im Bereich Umwelt- und Nachhaltigkeitsforschung, Professor für Soziologie im Ruhestand (TU München). (Einführung pdf)

September 2014 : "Kinder als Arbeitssklaven" - Doku von Hubert Dubois über Kinderarbeit in Indien, Burkina Faso, Dominkanischer Republik und den USA. Filmgespräch mit Nikoletta Pagiati von Earthlink e.V. (Einführung pdf).

Juli 2014: "Everyday Rebellion" - Doku von Arash und Arman T. Riahi über weltweite Protest- und Demokratiebewegungen (Iran, Ägypten, Türkei, Ukraine, USA). Filmgespräch mit dem Regisseur Arman T. Riahi. (Einführung pdf)

Juli 2014: "Chasing Ice" - Doku von Jeff Orlowski über das Schmelzen der Gletscher in der Arktis und die globale Erwärmung. Filmgespräch mit Prof. Robert Sausen, Institut für Physik der Atmosphäre am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und Meteorologisches Institut der LMU. (Einführung pdf)

Juni 2014: "Waste Land" - Doku von Lucy Walker über ein Kunstprojekt bei den Müllsammlern von Rio de Janeiro. Filmgespräch mit Christopher Hak, Casa do Brasil München. (Einführung pdf)

Mai 2014: "Leben mit der Energiwende Teil II" - Doku von Frank Farenski über die Zukunft der Energieversorgung. Filmgespräch mit Gerd Mulert, Verein Energiewende im Landkreis Starnberg e.V. (Flyer)

Mai 2014"The Human Scale" - Doku von Andreas Dalsgard über Stadtplanung und das menschliche Maß an Mobilität. Filmgespräch mit Martin Held, Studienleiter für Wirtschaft und Nachhaltige Entwicklung an der Evangelischen Akademie Tutzing, Mit-Autor des Buches „Postfossile Mobilität“. (Flyer)

April 2014: "FREIgestellt" - Dokumentarfilm von Claus Strigel über die Zukunft der Arbeit. Filmgespräch mit dem Regisseur. (Einführung pdf)

März 2014: "Gattaca" - Science Fiction Film von Andrew Niccol über die ethischen Probleme der Entschlüsselung der menschlichen Gene. Filmgespräch mit Christoph Then, Gen-ethisches Netzwerk. (Einführung pdf)

Februar 2014: "Djeca - Kinder von Sarajevo" - Spielfilm von Aida Begić über die Nachkriegsgeneration in Bosnien. Filmgespräch mit Tina Lempert, Bosnien-Expertin. (Einführung pdf)

Januar 2014: "Alphabet - Angst oderLiebe" - Doku-Film von Erwin Wagenhofer über Bildung und Schule. Filmgespräch mit Barbara Bittner, Netzwerk "Archiv der Zukunft". (Einführung pdf)

Weitere Filme s. hier: Agenda 21 Kino