Di, 5.11.19, 18 Uhr: Auszeichnungsfeier des Landkreis Starnberg als Fairtrade-Landkreis & Vorstellung der fairen Regionalschokolade SeenLiebe

im Kino Breitwand Starnberg (Wittelsbacherstr. 10)

Programm:

  • 18:00 Verkostung SeenLiebe-Schokolade, bio-fair-regionale Häppchen
  • Einlass Kino 2 (freier Eintritt - freie Platzwahl)
  • 18:30 Auszeichnungsfeier Fairtrade-Landkreis Starnberg
  • Vorstellung der SeenLiebe-Schokolade mit Uraufführung des Gstanzls von der SeenLiebe-Schokolade mit Sarah Well-Lipowski (Wellbappn) und Martin Hirte (Steuerungsgruppe der Fairtrade-Town Herrsching)
  • Film Decolonize Chocolate (2019, 47 Min.) über das Unternehmen fairafric in Ghana (ca. 19:45) weitere Infos zum Film hier klicken
  • Fragen + Diskussion mit dem Gründer von fairafric, Hendrik Reimers

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Steuerungsgruppe der Fairtrade-Town Herrsching

Steuerungsgruppe der Fairtrade-Town Seeshaupt

Annika Waymann, Eine Welt-Promotorin

gwt Starnberg GmbH

Tim Weidner, Stellvertreter des Landrats Karl Roth

Die Einladung zum Download gibt es hier (pdf-Datei)!

Wegbeschreibung zum Breitwand Kino Starnberg:
ÖPNV: Von der Bushaltestelle „Starnberg, Kirchplatz“ zwei Minuten Fußweg, vom Bahnhof Starnberg zehn Minuten Fußweg (Bahnhofsplatz ca. 30 m nach links, dann rechts in die Wittelsbacherstraße - Kino auf der rechten Seite, nach der Kreuzung mit der Ludwigstraße)
PKW: Parkmöglichkeiten: Tiefgarage der Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg  (Wittelsbacherstraße 9) oder Tiefgarage der Schloßberghalle Starnberg (Garageneinfahrt von der Hauptstraße, unweit der Bushaltestelle Kirchplatz)

Für eine Karte zur Wegbeschreibung über OpenStreetMaps.org hier klicken!
 

Das Projekt SeenLiebe Regionalschokolade wird gefördert im Rahmen des PromotorInnenprogramms aus Mitteln der Bayerischen Staatskanzlei und über Engagement Global aus Mitteln des BMZ.

Infos zum Film Decolonize Chocolate - Wie ein Start-Up die Schokoladenwelt revolutioniert:

Schokolade wird seit jeher im globalen Norden hergestellt. Hendrik will das ändern und eine Schokoladenfabrik in Ghana bauen: Wir begleiten den fairafric Gründer auf seiner Reise und gehen zusammen mit ihm der Frage nach, warum Schokolade so gut wie nie in den Ursprungsländern des Kakaos hergestellt wird.
Wir begleiten eine Bio-Kakaobäuerin in ihrem Alltag, bekommen exklusive Einblicke in die Pionierarbeit der ghanaischen Schokoladenproduktion, erleben, was eine faire Wertschöpfung für alle Beteiligten bedeutet, und erfahren, vor welchen Herausforderungen das junge Unternehmen fairafric steht.
Produktion: fairafric
Filmlänge: 47 min
Produktionsjahr: 2019