Fr, 12.11.21: Lehrerfortbildung "Einführung in die Methodenkiste Globales Lernen"

Lehrer*innen- und Multiplikator*innen-Fortbildung
Einführung in die Arbeit mit der
Methodenkiste „Globales Lernen“

Wann?     Freitag, 12. November 2021 (Nachholtermin für 3.7.21), 14.00 bis 19.30 Uhr
Wo?           Welthaus „Alte Schule“ Indienhilfe e.V., Luitpoldstr. 20, 82211 Herrsching, Großer Saal (1. Etage, nicht barrierefrei)
Parkmöglichkeiten: Vier Parkplätze vor dem Haus, weitere in den umliegenden Straßen und am Rathaus
Anmeldung? Über FIBS (E341-0/21/3) oder per Mail an eineweltstation@indienhilfe-herrsching.de
Kosten: Die Veranstaltung wird gefördert aus Mitteln der Evang. Luth. Kirche in Bayern. Die Teilnahme ist für Sie kostenlos!

Die Methodenkiste „Globales Lernen“ wurde vom Nord-Süd-Forum München entwickelt und beinhaltet Einheiten zu den Themen Welthandel, (Verteilungs-) Gerechtigkeit und Diskriminierung/Privilegierung. Durch interaktive Methoden wie Rollenspiele können abstrakte globale Zusammenhänge konkret erfahren werden. Auf spielerische Art und Weise setzen sich die Schüler*innen mit Fragen nachhaltiger Entwicklung und globaler Gerechtigkeit auseinander. Die Kiste enthält sieben didaktisch aufbereitete Einheiten, die direkt eingesetzt werden können, sowie weiterführende Methodensammlungen und Hintergrundinformationen zum Globalen Lernen. Die Einheiten eignen sich zum Einsatz ab der 7. Jahrgangsstufe.

In dieser Fortbildung können Sie die Methodenkiste mit bewährten Elementen für Unterricht, Vertretungsstunden oder Projekttage kennenlernen und gemeinsam ausprobieren.

Die Kiste kann seit September 2021 in der Eine Welt-Station Herrsching entliehen werden - siehe HIER. Viele der Methoden können aber auch ohne die Kiste mit einfachen Mitteln angewendet werden.

Referent/in: Raphael Thalhammer und Sina Taubmann, Nord-Süd-Forum München

Zielgruppe: Lehrerkräfte an weiterführenden Schulen und Multiplikator*innen des Globalen Lernens. Die Kiste ist im Nord-Süd-Forum München und in Kürze auch in der Eine Welt-Station Herrsching ausleihbar. Ein Großteil der Methoden kann jedoch auch mit einfachen Mitteln ohne die Kiste durchgeführt werden.

Programm:

Zeit Programmpunkt
14:00 Ankommen, Begrüßung
14:15 Kennenlernen und Einstieg ins Thema mit Dixit-Karten
14:45 Kennenlernen und Anknüpfungspunkte für das eigene Lernen finden
15:00 Methode: Wir stellen Welt Ziel: Globale Perspektive einnehmen, Informationen sammeln und erweitern
16:00 Filmclip „The Danger of a single Story“ Ziel: Sensibilisierung zum Umgang mit Stereotypen
16:20 Pause (abgepackte Snacks und Kaltgetränke werden gestellt – sonstige Verpflegung und Warmgetränke bitte selbst mitbringen)
16:35 Methode: Welthandelssimulation Ziel: ungerechte Handelsstrukturen erfahrbar machen, Sensibilisierung zu den Themen Kooperation und Konkurrenz
17:35 Methode: Kugellager
1) Globales Lernen: Was bedeutet das für mich?
2) Erkennen, Bewerten, Handeln
3) Kritik am Globalen Lernen: Worauf müssen und wollen wir achten?
18:00 Stationenarbeit mit den restlichen Methoden (Wertekarten, Bausteinkarten + Junge Menschen, Privilegien-Test, Filmclips)
18:20 Vorstellung der restlichen Kisteninhalte
18:35 Abschlussreflexion
18:50 Feedback + kurze Pause
19:00 Vorstellung der Eine Welt-Station und der verleihbaren Bildungsbags und Kisten/ Verleih-Modalitäten (Thea Wolf, Indienhilfe Herrsching)
19:30 Ende der Fortbildung

Anmerkung: Wir sind uns bewusst, dass die Fortbildung ungewöhnlich lange Dauert, da wir möglichst viele Inhalte und Methoden vermitteln möchten. Eltern und anderweitig Verhinderte können die Veranstaltung daher gerne schon zu einem früheren Zeitpunkt verlassen.

Einladung als pdf-Datei HIER

Was ist Globales Lernen?
Globales Lernen versteht sich als pädagogischer Ansatz, bei dem globale Zusammenhänge mit der eigenen Lebenswelt in Verbindung gebracht werden. Es bietet Raum zur Reflexion des eigenen Handels und der eigenen Rolle in der global vernetzten Welt. Als Schulart- und fächerübergreifende Bildungs- und Erziehungsziel ist Globales Lernen in den Lehrplänen für Grund- und Mittelschulen sowie weiterführende Schulen enthalten: https://www.lehrplanplus.bayern.de/uebergreifende-ziele

Aus dem Vorwort der Begleitbroschüre der Methodenkiste "Globales Lernen":
"Die vorliegende Methodensammlung entstand im engen Austausch mit Lehrkräften, die auf der Suche nach neuen didaktischen Zugängen für ihre Lehre waren. Die Idee war hierbei vor allem, Materialien für den Einsatz im Rahmen von Vertretungsstunden bereitzustellen und Lehrer*innen mit der Sammlung in ihrem Unterrichtsalltag zu unterstützen. Die Methodenkiste bietet Lehrkräften und außerschulischen Bildungsreferent*innen die Möglichkeit, sich mit vielseitigen und interaktiven Zugängen zu Themen rund um die Schlagwörter globale Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit auseinanderzusetzen. Das Ziel dieser Sammlung ist es, dass sich Lehrer*innen bzw. Bildungsreferent*innen schnell und fundiert in Methoden des Globalen Lernens einarbeiten können, um damit komplexe gesellschaftliche Zusammenhänge interaktiv und mit Freude am Lernen in die Klassen zu tragen. In der Kiste befinden sich acht ausführliche Methodenbeschreibungen, die sich insbesondere an Lehrkräfte diverser Schulformen ab der 5. Klasse richten. Unsere jahrelangen Erfahrungen aus der Praxis spiegeln sich in den detaillierten Ausführungen mit zahlreichen Hintergrundinformationen und hilfreichen Hinweisen wider. Um eine vertiefte Auseinandersetzung mit den komplexen Themenfeldern zu unterstützen, haben wir zudem zahlreiches weiterführendes Material in analoger sowie digitaler Form (auf dem beiliegenden USB-Stick) für Sie gesammelt. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern in der Methodenkiste und viel Erfolg und Freude auf Ihrer Reise in die Welt des Globalen Lernens!"
 

-