Amnesty Internation: dringende Petition für Freilassung indischer Menschenrechtsaktivisten

Link zur Online-Petition: Demand The Release Of The Bhima Koregaon 9 Now!
 

Liebe (Indien-)Engagierte,

uns erreichte untenstehender Aufruf von amnesty international (India), der über die Adivasi-Koordination an uns gelangte.

Wir bitten Sie/Euch, sich die Minute Zeit zu nehmen, die es erfordert, den Link im erläuternden Text unten anzuklicken und zu unterzeichnen.

Es hat mich berührt, dass Sudha Bharadwaj (siehe unten zu ihrer Person) genau an meinem Geburtstag letztes Jahr verhaftet wurde - während ich mit Freunden und Familie feierte, zahlte sie den Preis für ihr Engagement vor Ort. Wenn Eine Welt überall ist oder sein soll, dann bitte ich Euch ganz persönlich darum, mitzumachen.

Diese und ähnliche Aktionen können etwas bewirken, vor allem, wenn viele mitmachen!

Mit herzlichen Grüßen
Elisabeth Kreuz, Vorstandsvorsitzende der Indienhilfe e.V. Herrsching
26.6.19

Mail der Adivasi Koordination Deutschland:

Sehr geehrte Damen und Herren,
in Indien befinden sich Menschenrechtsverteidiger in Haft. Wir appellieren an Sie: beteiligen Sie sich an einer urgent action von amnesty international.

In einer Urgent Action fordert Amnesty India die Freilassung der inhaftierten Menschenrechtsverteidiger_innen Sudha Bharadwaj, Shoma Sen, Surendra Gadling, Mahesh Raut, Arun Ferreira, Sudhir Dhawale, Rona Wilson, Vernon Gonsalves and Varavara Rao.

Link zur Online-Petition: Demand The Release Of The Bhima Koregaon 9 Now!
https://amnesty.org.in/take-action/urgent-demand-the-release-of-the-bhima-koregaon-9-now/

Sudha Bharadwaj – inhaftierte Menschenrechts-Verteidigerin mit Bezug zur Adivasi-Koordination: Festgenommen wurde am 28.8.2018 Sudha Bharadwaj (57). Sie ist Gewerkschafterin, Menschenrechts-Anwältin und Generalsekretärin der Menschenrechtsorganisation „People’s Union for Civil Liberties“ (PUCL) in Chhattisgarh. Sudha Bharadwaj war Mitglied der Arbeitsgruppe, welche an der Erstellung der Dokumentation „Bearing Witness: Sexual Violence in South Chhattisgarh“ im März 2017 beteiligt war. Die deutsche Ausgabe erschien – unter Mitwirkung der Adivasi-Koordination – im Juni 2018 (siehe Adivasi-Rundbrief 64www.adivasi-koordination.de).